Andreas Fein Logo
Menü
Wenn es doch nur um den Preis geht, warum gibt es dann bei den Konzernen einen Strategischen Einkauf?
Andreas Fein
Wenn es doch nur um den Preis geht, warum gibt es dann bei den Konzernen einen Strategischen Einkauf?
Andreas Fein

Studie Preis-Forderungen und Beschaffungsverhalten der OEMs/Tier1s in der Krise 2021
Fragebogen - anonyme Befragung zu einem aktuellen Fall


Um welchen OEM oder Tier1 ging es in dem  konkreten Beispiel?
VW
Audi
Porsche
BMW
Mercedes
Ford
Bosch
Continental
ZF


Teile-Bereich des Fahrzeugs?

Elektrik
Karosserie
Powertrain
Fahrwerk
Interieur
Software
E-Antrieb
Fahrerassistenz


1. Wie verhält sich der Kunde in der Planung?

Bekamen Sie einen Forecast?

Nein
Ja
Über wie viele Monate?


Wie laufen die Abrufe?
wie immer
für... (Wochen)
kürzer
Wochen/Tage

Geforderte Schwankungsbreite entlang des Forecast?


2. Wie verhält sich der OEM/Tier1 aktuell in der Chip- und Rohstoff-Krise? Gab es Liefer-Stopps / -Stornierungen?

Wofür?

für alles

Umfang in %

nur für bestimmte Teile

Welche Teile?

Für wie lange? (Wochen/Monate)
Begründung des Kunden
Weitere Aussicht/Prognose


3. Gibt es eine Kompensation oder finanzielle Unterstützung vom Kunden?

komplette Ablehnung
Zugeständnis an Sie in Form von
Begründung:


4. Was ärgert Sie in der aktuellen kritischen Phase am meisten?



5. Wie hoch ist der Material-Anteil bei Ihren Teilen?

<25%
25-40%
40-50%
>50%

Hauptmaterial
Stahl
Alu
Plastik
Kupfer

Gibt es einen MTZ?

ja
nein


6. Wie war die Gesprächsatmosphäre?

aggressiv/drohend
angespannt/gestresst
bestimmend/dominant
kalt/arrogant
sachlich/nüchtern
fair
freundlich/partnerschaftlich
Anderes


Wie bzw. wo / womit wurde verhandelt?

persönlich
Video-Meeting
nur per Telefon
nur per E-mail


Wie oft wird der Einkäufer bei dem Kunden gewechselt?

Jedes Jahr
alle 2 Jahre


7. Mit welchen Methoden wurde/wird Druck erzeugt?
Günstigeres Zweitangebot
Cost Break Down/REK
e-Auktion
Door-to-Door
Kein Druck
Abzug des Projektes
Preisvergleich mit China/Indien
Anderes


Haben Sie die Kalkulation offengelegt (Open Book)?

Ja
Nein


Welche Argumente wurden akzeptiert
und welche wurden nicht akzeptiert
Was hat sich in den Forderungen und Drohungen neuerdings verändert?


8. Wie oft kam es in den letzten Jahren zu Forderungen bzw. Preisverhandlungen mit diesem Kunden?

einmal
zwei- bis dreimal
vier- bis fünfmal
mehr als fünfmal


9. Worauf bezogen sich die Preissenkungs- Forderungen des Einkäufers?

Laufende Serie /JAVE
Neu-Projekt
Kostensenkungsprogramm
Nachverhandlung/Zusatz-Forderung


10. Forderung nach Senkung des Teile-Preises?

Folgejahr (in Prozent)
Jahr 2 (in Prozent)
Jahr 3 (in Prozent)
Andere/sonstige/weitere Forderungen


Gab es zusätzliche Forderungen nach Quick Savings?
(ggf. Umfang)


11. Zugeständnis auf die Forderung nach Preissenkung?

Folgejahr (in Prozent)
Jahr 2 (in Prozent)
Jahr 3 (in Prozent)
Weiteres/anderes Zugeständnis


Art oder Inhalt Ihres Zugeständnisses?

Teile-Preis reduziert
Pauschalsumme
Anderes
Prozesskosten
Ablehnung


12. Teile-Art: um welche Art von Teile ging es?

Systeme/Module
Baugruppen
Teile/Komponente
Commodities
Patent/Know-how-Teile
Rohmaterial/Halbzeuge
Anderes


13. Teile-Art: um welche Art von Teile ging es?

Modellspezifisches-Serienteil
Baukasten-Teil
Sonder-Teil/Zubehör
Ersatzteil/Nachserie


14. Wurden Vorleistungen berücksichtigt/kompensiert?

Nein, in keiner Weise
Ja,
Engineering
Prototypen
Werkzeuge
Vorrichtungen
Neue Prozesse
Kapazität


15. Wie lange besteht die Lieferbeziehung mit diesem Kunden bereits?

1-3 Jahre
3-5 Jahre
6-10 Jahre
> 10 Jahre
> 20 Jahre
> 30 Jahre


16. Umsatzgröße Ihres Unternehmens (in Euro)

bis 50 Mio.
bis 100 Mio.
101 bis 200 Mio.
201 bis 500 Mio.
501 Mio. bis 1 Mrd.
> 1 Mrd.


17. Kommentare und Anmerkungen:







Menü
Preisstudie Automotive

Preistudie Maschinenbau